Robinson esthetics_

Brustvergrößerung mit Implantat

Jede Frau hat ihre Vorstellung, wie die Brust aussehen soll nach einer Brustvergrößerung. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten der OP mit Implantaten.

OP-Dauer: ca. 60 Minuten
Narkose: Vollnarkose oder Teilnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant bis 1 Übernachtung

Termin vereinbaren

Brustvergrößerung mit Implantat

Bei den Implantaten handelt es sich hier um hochwertige Silikonimplantate oder Silikonimplantate mit Lufteinschlüssen.

Es sind auslaufsichere Silikon-Kohesivgele mit Produktgarantien (herstellerabhängig). Diese ermöglichen eine Vergrößerung der Brust mit ausgesprochen natürlichem Aussehen und häufig (nach Wunsch) natürlichem Tastempfinden.

Ultraleichtimplantate

Insbesondere, wenn es sich um sehr schlanke Frauen handelt oder das Gewebe sehr weich ist oder auch der Wunsch nach einem besonders leichten Implantat besteht, gibt es ultraleichte Implantate.

Implantatform

Ob anatomische oder runde Implantate eingesetzt werden, hängt vom jeweiligen individuellen Wunsch und Befund der Patientin ab. Es gibt auch Unterschiede in Form, Festigkeit, Größe und Gewicht der Implantate.

Zugangswege

Zugangswege sind: Achselschnitt, Unterbrustfaltenschnitt oder der Brustwarzenrandschnitt.

Die Implantate können prinzipiell auf oder unter dem Brustmuskel liegen. Inwieweit spezielle Techniken – wie dualplane oder subfasziale Technik angewandt werden, hängt oft von der Anatomie der Frau ab. Auch die endoskopische Technik sowie die Nutzung von speziellen Hilfsmitteln können die Schnittgröße beeinflussen.

Somit können auch große Implantate schonend eingeführt werden.

Endoskopische Technik

Mittels minimalinvasiver Technik oder Endoskop kann über die Achselhöhle als auch über einen sehr kleinen Unterbrustfaltenschnitt die neue Tasche gebildet werden, in die das Implantat eingeführt werden kann.

Vermeidung von Kapselfibrose

Mittels modernster Techniken und höchster Sterilität (14 Punkte-Programm) kann die Rate der Kapselfibrosen, die als eine der schwerwiegendsten Komplikationen bei der Brustvergrößerung gilt, reduziert werden.

Behandlungsdetails

  • OP-Dauer: ca. 60 Minuten
  • Narkose: Vollnarkose oder Teilnarkose
  • Klinikaufenthalt: ambulant bis 1 Übernachtung
  • Wundkontrolle: nach OP-Verlauf
  • Betreuung: ca. 6-8 Wochen
  • Geschäftstüchtigkeit: nach ca. 2-6 Wochen
  • Sportkarenz: ca. 6 Wochen
  • Nachbehandlung: Duschen nach ca. 48 Stunden, spezieller Wundverband, Narbenpflege nach 14 Tagen, Sport-BH, ggf. mit Stuttgarter Gürtel für 6-8 Wochen Tag und Nacht
  • Endgültiges Ergebnis: nach 6-12 Monate