Robinson esthetics_

Schamlippenverkleinerung

Die Schamlippenverkleinerung hat den Sinn, den Verschluss des Scheideneinganges zu erhalten, jedoch anatomisch überschüssiges Gewebe zu entfernen, ohne die Sensibilität und die Funktionalität zu beeinträchtigen.

OP-Dauer ca.: 60 – 180 Minuten
Narkose: Vollnarkose oder Teilnarkose, Analgosedierung, Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt: ambulant bis 1 Übernachtung

Termin vereinbaren

Schamlippenverkleinerung / Labioplasty/ Mutilation / FGM

Die Schamlippenverkleinerung hat den Sinn, den Verschluss des Scheideneinganges zu erhalten, jedoch anatomisch überschüssiges Gewebe zu entfernen, ohne die Sensibilität und die Funktionalität zu beeinträchtigen.

Man unterscheidet die Äußeren, die Inneren Schamlippen und den Klitorismantel mit der darunterliegenden Klitoris, die das Bild des Schamhügels ausmachen. Das optische Zusammenspiel aller 3 Strukturen ergibt das harmonische Bild des Schamhügels.

Es existieren mehrere Techniken, die die inneren Schamlippen verkleinern, den Scheideneingang und den Klitorismantel mit einbeziehen.  Je nach Anatomie, Wunsch der Pat., Stellung des Klitorismantels wird entschieden, welche Technik einzeln oder in Kombination angewandt wird.

Ziel ist es ein absolut natürliches Ergebnis zu erhalten ohne eine Funktionseinschränkung zu produzieren.

Informationen zur Behandlung

  • OP-Dauer ca.: 60 – 180 Minuten
  • Narkose: Vollnarkose oder Teilnarkose, Analgosedierung, Lokalanästhesie
  • Klinikaufenthalt: ambulant bis 1 Übernachtung
  • Wundkontrolle: nach OP-Verlauf
  • Betreuung:  über ca. 6-8 Wochen
  • Geschäftstüchtigkeit: nach ca. 2-6 Tagen
  • Sportkarenz: ca. 6 Wochen
  • Nachbehandlung: Duschen nach ca. 48 Stunden, spezieller Wundverband, Narbenpflege nach 14 Tagen
  • Schwellung: kurzfristig bis zu 6 Wochen, langfristig bis zu 6 Monaten
  • Endgültiges Ergebnis: bis zu 6 Monaten